Global Womens Peace Network Bankett und Preisverleihung Südosteuropa Friedensgipfel, Tirana, Albanien´

Global Womens Peace Network Bankett und Preisverleihung

Südosteuropa Friedensgipfel, Tirana, Albanien´

WFWPI hatte in der Vorbereitung des Südost Europa Gipfels eng mit  UPF zusammengearbeitet. In den meisten Ländern gab es wochenlange gemeinsam Vorbereitungsarbeit zwischen WFWP und UPF.  Als Ausdruck dieser Harmonie fungierten WFWP Leiterinnen einige Male als Moderatorinnen einer Session.   Eine herzliche Anerkennung an die WFWP Albanien und ihre Präsidentin Kasia Minolari, die es zusammen mit Vizepräsidentin Marjetta Roshi und anderen WFWP-Mitgliedern geschafft hatte, zahlreiche einflussreiche Persönlichkeiten aus dem eigenen Land ein zu laden(Albanien). Darüber hinaus gilt Ejona Mirka für ihre wichtige Delegation aus dem Kosovo. Brigitte Wada, WFWP-Präsidentin in Frankreich, trat dem UPF-Vorbereitungsteam Wochen vor der Veranstaltung bei, investierte viele Stunden und verpasste beinahe alle aktuellen Ereignisse, weil sie hinter den Kulissen so gebraucht wurde. Marcia de Abreu, Generalsekretärin von WFWPI- Europa half ebenfalls bei der Koordinierung unseres europäischen Teams. Vieles mehr könnte noch gesagt werden!

WFWPI BANQUET & AWARDS CEREMONY: WFWP veranstaltete am Samstag Abend ein „Global Women´s Peace Network Banquet and Awards Ceremony“. Unter den Gästen waren eine ehemalige First Lady, ca 15 Parlamentarier, ehemalige Minister, Präsident Moisu´s Töchter und andere Damen aus dem Balkan, Europa, dem Nahen Osten und Eurasien. Es waren auch einige Herren anwesend.

Suzana Rexhepi, WFWP Albania und Mitty Tohma, WFWP UK President, moderierten die Veranstaltung gemeinsam und leiteten das Publikum durch den Abend. Auf dem Programm standen Begrüßungsworte der WFWPI-Europapräsidentin Carolyn Handschin, die die Geschichte eines ehrwürdigen buddhistischen Mönchs aus Frankreich in Europa erzählte, der während des UPF-Gipfels im vergangenen Jahr in Korea neben ihr saß. Er lehnte sich so ernst, als hätte er darauf gewartet, dies zu sagen, und kündigte an, “wenn WFWP unter den Frauenorganisationen führend sein kann, um das Modell zu zeigen, wie man die Heiligkeit der “wahren Ehre” der Männer in dieser Ära des Aufstiegs der Frauen zur Führung schützen kann. , kann diese neue Zeit der Aufklärung schneller voranschreiten.”

Es war eine schöne Veranstaltung, die mit der Verleihung des Global Women es Peace Leadership Award hervorgehoben wurde, bei der zwei herausragende Frauen mit “Women of Excellence”-Zertifikaten und einem Stipendium der WFWP Europe ausgezeichnet wurden. Ehemalige First Lady von Albanien, Dr. Liri Berisha und Menschenrechtsverteidigerin Dr. Feride Rushiti. Die Atmosphäre, die durch die Konzentration auf ihr Lebenswerk und ihre Rechtschaffenheit geschaffen wurde, war bemerkenswert. Dr. Berisha ist bekannt für die Gründung und Leitung von multiplizierten Einrichtungen, die Kinder mit Autismus und ihre Familien diagnostizieren und betreuen. Bei einem Besuch besuchte ein Team dort und sah, wie sie den Ort wählte und die Gebäude mit so viel Liebe zum Detail gestaltete. Darüber hinaus vermittelt die Fürsorge, die sie den jungen Patienten und ihren besorgten Eltern persönlich schenkt, wirklich den Eindruck, dass sie wie die Mutter der Einrichtung ist. Sie sprach in Tränen als sie diese Auszeichnung erhielt.

Die zweite Empfängerin, ebenso eine Ärztin, Gynäkologin, die zur Zeit des Krieges im Kosovo in den frühen 1990er Jahren diente. Sie erkannte, dass medizinische Versorgung niemals ausreichen würde, um die Tausenden von Frauen zu heilen, die Opfer von Folter und Vergewaltigung geworden waren. Die Gründung einer NGO erschien notwendig um einen, sicheren Ort für Zuhören, Beratung, Behandlung und für die Lobbyarbeit der Regierung gegenüber, zu schaffen. Um Unterstützung von der Regierung bietet, ist seitdem weltweit anerkannt. Ihre Rechtsreformen wurden zum Vorbild auch in den Nachbarländern. Aber am erstaunlichsten ist eindeutig das Herzstück ihrer Investition. Auch sie sprach unter Tränen und beschrieb die Opfer, denen sie helfen, die ihre Erfahrungen manchmal seit 20 Jahren in noch nie mit jemandem  geteilt hatten. Der ehemalige Präsident des Kosovo, ER Fatmir Sejdiu, hörte von dem Abendessen und kam, um uns informell zu begrüßen, und dankte WFWP für die Ehrung seiner Landsmännin Dr. Rushiti.

Eine bekannte albanische Opernsängerin erfreute uns mit einigen Liedern während das Abendessen serviert wurde. Zum Abschluss des Abends die spielte Eva Kacirkova, die junge tschechische FFWPU- Präsidentin, zwei klassische Stücke auf der Violine.  Der Abend wa damit aber noch lange nicht zu Ende: Mit unseren internationalen Gästen wurden noch unzählige Fotos gemacht und Gespräche geführt, bis ein fürsorglicher Herr, Insup Park, (Ehemann von Sun jin Moon), vorschlug, dass wir vielleicht doch nun: “Gute Nacht!“  sagen sollten.  von Carolyn Handschin (Dir., UN Office, WFWPI)

Über den Autor

renatewien
Ergotherapeutin, 5 Töchter, ich versuche auf der ebene von NGO einen Beitrag zu leisten zu einer positiven Veränderung in der Gesellschaft, bzw. derartige Bemühungen anderer zu unterstützen; ich freue mich über - neue- Kontakte; ich bin überzeugt, dass die wertvollsten Entwicklungen gemeinsam geschehen! Ich schätze Austausch und Zusammenarbeit!