Benefizveranstaltung-Syrien

zugunsten vom Krieg betroffener Familien in Syrien

Familien verschiedener Kulturen reichten einander die Hände

Samstag, 21. September 2013
UN-WELTTAG des FRIEDENS

Kulturzentrum der Syrisch-Orthodoxen Kirche,  Leopoldau,  Wien

Eine Kulturveranstaltung, mit dem Thema „Familien verschiedener Kulturen reichen einander die Hände“ wurde als eine Benefizveranstaltung für Flüchtlinge aus Syrien abgehalten. 

Es gab einen Vortrag zur Bedeutung der Familie als Grundpfeiler jeder Kultur – Prof. Dr. Dieter SEIDEL, ein Erlebnisbericht von Pfarrer Abuna TOMA; er verlor vor nur 5 Monaten seine Gemeinde in Syrien, weil die Kirche der Ort völlig zerstört wurden und die Mitglieder sich zerstreut hatten. Dieser Bericht berührte alle Anwesenden, und brachte mehr Hintergründe für die uns allen durch die Medien bekannten Ereignisse in dem von innerem Krieg geplagten Land. Das Kulturprogramm setzte sich aus unterschiedlichen Beiträgen in Englisch, Aramäisch und Arabisch zusammen, (Lieder und Gedichte), und spiegelte so die Vielfalt der Beteiligten wieder – und es entstand eine sehr tiefe Atmosphäre!

Auch die Frauenföderation erklärte kurz ihre Tätigkeit. Das besondere Anliegen ist den Weg zu Frieden durch Schritte der Vergebung und Versöhnung zu gehen.

Im Anschluss sorgte ein reichhaltiges Abendbuffet für das leibliche Wohl der Gäste, und bot so Gelegenheit zu regem Austausch.

Über die Spendeneinnahmen € 1.330,- hinaus, war der Abend ein guter Erfolg und hat alle Beteiligten einander ein gutes Stück näher gebracht!

Renate Amesbauer

Über den Autor

ozlilly
Founding member of WFWP-Austria